Ihre Verwaltung
Verbandsgemeinde Bitburger Land
Verwaltungsorganisation

»Flächennutzungsplan - Ortslagenpläne«



Angaben
Zuständige Mitarbeiter (1)
Schlagworte (2)

«
»

Allgemeine Beschreibung

Der Flächennutzungsplan ist der vorbereitende Bauleitplan (städtebauliche Rahmenplan), der von der Verbandsgemeinde bzw. der verbandsfreien Gemeinde aufgestellt wird. Er enthält die von der planenden Verbandsgemeinde bzw. Gemeinde gewollten und für die einzelnen Flächen differenzierten, städtebaulichen Nutzungen. Zum Beispiel Wohnbauflächen, gewerbliche Bauflächen, Versorgungsflächen, Flächen für den Gemeinbedarf, Verkehrsflächen, Grünflächen, Waldflächen und landwirtschaftliche Nutzflächen.

Der Flächennutzungsplan entwickelt grundsätzlich keine unmittelbare Rechtswirkung gegenüber den Bürgern. Aus seinen zeichnerischen und textlichen Darstellungen sind keine Rechtsansprüche, insbesondere etwa der Anspruch auf eine Baugenehmigung für ein bestimmtes Grundstück, herzuleiten. Er stellt jedoch für die Verwaltung und andere Behörden ein behördenverbindliches, planungsbindendes Programm dar.

Eine mittelbare Betroffenheit ergibt sich daraus, dass Bebauungspläne, die die gegenüber allen Bürgern rechtsverbindlichen Festsetzungen enthalten, aus den Darstellungen des Flächennutzungsplans zu entwickeln sind.
Außerdem können die Bürger bei Genehmigungen von Vorhaben im Außenbereich nach § 35 Baugesetzbuch (BauGB) betroffen sein, weil hier den Bauvorhaben widersprechende Darstellungen des Flächennutzungsplans oder der Planvorbehalt des § 35 Abs. 3 Satz 3 BauGB als "Beeinträchtigung öffentlicher Belange" entgegenzuhalten wären.

Spezielle Hinweise für - Verbandsgemeinde Bitburger Land

Die Genehmigung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Bitburg-Land in der Fassung der Teilfortschreibung "Wohnen und Gewerbe" vom 25.04.2006 der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm ist am 27.05.2006 ortsüblich bekannt gemacht worden. Mit dieser Bekanntmachung wurde der Flächennutzungsplan in der v.g. Fassung wirksam. Hinsichtlich der allgemeinen rechtlichen Bedeutung des Flächennutzungsplanes verweisen wir auf die Informationen weiter unten.

Über die nachfolgenden Links können Sie sich die Flächennutzungsplanungen für die einzelnen Ortsgemeinden (Maßstab 1:5.000) als PDF-Dokumente ansehen (jeweils ca. 1,5 MB).

Die Übersichtspläne mit dem Erläuterungsbericht finden Sie hier


Nachfolgend die Ortlagenpläne:
Baustert, Bettingen, Bickendorf,
Biersdorf a. S., Birtlingen, Brecht,
Brimingen, Dahlem, Dockendorf,
Dudeldorf,Echtershausen, Ehlenz,
Enzen, Eßlingen, Feilsdorf,
Fließem, Gondorf, Halsdorf,
Hamm, HeilenbachHisel,
Hütterscheid, Hüttingen, Idenheim,
Idesheim, Ingendorf, Ließem,
Meckel, Messerich, Metterich,
Mülbach, Nattenheim, Niederstedem,
Niederweiler, Oberstedem, Oberweiler,
Oberweis, Olsdorf, Rittersdorf,
Röhl, Scharfbillig, Schleid,
Seffern, Sefferweich, Stockem,
Sülm, Trimport, Wettlingen,
Wiersdorf, Wißmannsdorf,Wolsfeld.

Teile der dargestellten Inhalte stammen aus dem Bürger- und Unternehmensservice des Landes Rheinland-Pfalz (http://bus.rlp.de), der sich in regelmäßigen Abständen automatisch mit der rlpDirekt-Plattform (www.rlpdirekt.de) synchronisiert.